Book Art als Medium und Arbeitsweise gibt eine besondere Möglichkeit für sowohl rein künstlerische, als auch interdisziplinäre Arbeit.


“Die sieben Todsünden” war ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Nationalmuseum in Kopenhagen und der evangeli- schen Kirche.

Der Ausgangspunkt dieses Projektes war eine Debatte die von einer Eis-Reklame die an die sieben Todsünden referierte, ausgelöst war.

Nationalmuseum in Kopenhagen hat in dieser Verbin-  dung ein Projekt für Jugendliche der 8. und 9.Schulstufe angeboten, wo die Schüler sich mit diesem Thema ethisch, historisch und bildnerisch beschäftigten.


Alle Bücher, die sich zu dieser Problematik und zu den Werken des Sammlungs verhielten, waren als eine Sonderausstellung in der Mittelaltersammlung des Natio-nalmuseums in Februar - Mai 2005 präsentiert.

EIN ZUSAMMENARBEITSPROJEKT MIT DEM NATIONALMUSEUM IN KOPENHAGEN, DER  EWANGELISCHEN  KIRCHE  UND  "BILLEDSKOLEN  I  TVILLINGEHALLEN"

BOOK ART PROJEKT "DIE SIEBEN TODSÜNDEN"

AUSSTELLUNGENKRANISTER.html
LAND-ARTLAND-ART.html
PROFILPROFILde.html
KUNST
 MIT KINDERN UND
 JUGENDLICHENBPde.html
KUNSTUNTERRICHTKUNSTUNTERRICHT.html